Alexander Schmalz neuer Kfz-Obermeister – Dieselfahrzeuge weiter im Trend

Schwalm. Alexander Schmalz aus Ziegenhain ist der neue Obermeister der Kraftfahrzeug-Innung Ziegenhain. Auf der Mitgliederversammlung wurde Schmalz einstimmig gewählt. Die weiteren Vorstandsposten werden von Bernd Wendt, stellvertretender Obermeister und PR-Beauftragter, Hans-Jürgen Grögor, AU-Beauftragter, Rudolf Pöltl, Lehrlingswart, Sandra Schminner-Wilhelm Schriftführerin besetzt. Als Beisitzer wurden Maren Marställer und Peter Unger neu in den Vorstand gewählt. Mit Dank für die geleistete Arbeit wurden Uwe Schulz und Andreas Weckesser aus dem Vorstand verabschiedet.

Handel belebt, Durchschnittsalter steigt 

Trotz einer Belebung der Verkaufszahlen mit 3,2 Millionen Neuzulassungen steigt das Durchschnittsalter der zugelassenen Fahrzeuge weiter an. Zum Ende 2015 lag das Durchschnittsalter bei 9,2 Jahre, darauf wies Bernd Wendt, stellvertretender Obermeister auf der Mitgliederversammlung der Innung hin. Dies sei ein eindeutiger Hinweis auf die verbesserte Qualität der Fahrzeuge, wertete Wendt die Zahlen. Allerdings müssen die Autofahrer mit zunehmenden Fahrzeugalter auch öfter einen Blick auf ihre Fahrzeuge werfen. Erstaunlich sei auch, dass die Zahl der mit Diesel betriebenen Fahrzeuge konstant hoch sei, trotz der Dieselaffäre. Ein Blick auf die Pkw-Neuzulassungen des Jahres 2015 zeige, dass der Diesel bundesweit um 5,9 Prozent zugelegt hat, in Hessen sogar um 7,7 Prozent. In der Diesel-Hochburg Hessen sind 51 Prozent der Fahrzeuge Diesel. Trotz der teils heftigen Diskussionen haben sich die Neuwagenkunden vermehrt für den Selbstzünder entschieden. Dies sei eine Momentaufnahme, so Wendt. Er rechnet nicht mit einem weiteren Anstieg von Dieselfahrzeugen. Hinter den Erwartungen bleiben weiterhin die Elektrofahrzeuge. 2015 wurden in Hessen 900.000 Fahrzeuge verkauft, davon nur 4.000 Elektro-Fahrzeuge.

 

Ausbildung

Lehrlingswart Rudolf Pöltl berichtete über die Neuregelungen in der überbetrieblichen Unterweisungen. Bei der Besetzung von Lehrstellen wollen die Betriebe enger zusammenarbeiten.

 

Bild: Der neue Vorstand der Kraftfahrzeug-Innung Ziegenhain, v. l. n. r:  Maren Marställer, Bernd Wendt, Alexander Schmalz, Peter Unger, Sandra Schminner-Wilhelm, Hans-Jürgen Grögor und Rudolf Pöltl. Foto: Kreishandwerkerschaft Schwalm-Eder.

Cookies

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Klicken Sie auf „Zustimmen und Fortfahren“, um Cookies zu akzeptieren und direkt zur Website zu navigieren; oder klicken Sie auf „Weitere Informationen“, um in unserer Datenschutzerklärung mehr Details über Cookies zu erfahren.